Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Berufsfelder für Absolventen

Die Berufsfelder für die Chemikerin und den Chemiker sind vielseitig. Ein großer Teil von ihnen ist in der Forschung tätig, wozu die Promotion in der Regel als Voraussetzung gilt. In der Grundlagenforschung, die vornehmlich an Hochschulen und Forschungsinstituten wie der Max-Planck-Gesellschaft und anderen Großforschungseinrichtungen betrieben wird, kann der Chemiker weitgehend selbst die Fragestellung seiner Tätigkeit bestimmen. In der Industrie steht die angewandte Forschung im Vordergrund. Hier spielen auch ökonomische und ökologische Aspekte eine wichtige Rolle. Weitere Arbeitsmöglichkeiten außerhalb der Forschung bieten die Bereiche Produktion, Anwendungstechnik, Verkauf, Analytik, Umweltschutz, Verwaltung und Patentwesen sowie Fachverlage. Individualisten mit Mut zum Risiko arbeiten freiberuflich. Zunehmend stellen auch mittlere und kleine Unternehmen Chemiker ein. Das mit einem Staatsexamen abschließende Studium der Lebensmittelchemie eröffnet berufliche Perspektiven vor allem in der Lebensmittelüberwachung, der Lebensmittelindustrie und im Umweltbereich. Für Abiturienten mit Interesse für Chemie und mit pädagogischer Veranlagung ist das Lehramt eine Alternative.