Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

NMR-Röhrchen und Probenvorbereitung

Feste Substanzen werden in einem deuterierten Lösungsmittel (CDCl3, Aceton-d6, etc.) gelöst. Flüssigkeiten werden mit dem deuterierten Lösungsmittel gemischt, wobei der Anteil bei CDCl3 ca. 50% sein sollte, bei Anwesenheit mehrerer Deuteriumkerne (Aceton-d6, C6D6, CD3CN) entsprechend niedriger sein kann.
Spuren von ferromagnetischen Stoffen (Nickelspatel !) sind unbedingt zu vermeiden.

Es werden nur qualitativ hochwertige NMR-Röhrchen akzeptiert (Wilmad 507-PP-Qualität oder besser).
Die Mindestlänge der 5mm-NMR-Röhrchen beträgt 17,5 cm. Kürzere Röhrchen werden nicht akzeptiert.
Die Füllhöhe sollte mindestens 3,5 cm betragen; geringere Füllhöhen führen zu deutlichen Einbußen bei der Spektrenqualität.

Die durch einen Zettel (max. 5x3 cm, zweifach gelocht über das NMR-Röhrchen schieben, kein Klebeetikett!!) mit dem Substanzcode gekennzeichneten Röhrchen werden mitsamt ausgefülltem Formular (pdf) für den Messauftrag direkt im roten Metallschrank im Eingangsbereich H.10 in eine der Dosen "400 MHz", "600 MHz" bzw. "Egal" gestellt. Sollte der Schrank abgeschlossen sein, finden Sie den Schlosscode auf dem Fileserver wrfs7 (IP 132.195.99.59)  als dreistelligen Filenamen im Verzeichnis <scratch3/nmr400/data>.

Substanzcode

Der Substanzcode sollte aus bis zu 8 Zeichen (maximal 15 Zeichen) bestehen, von denen die ersten beiden für das Fach, das dritte und vierte (ggf. noch fünte) für die Initialen des Users stehen. Die restlichen Zeichen (Buchstabe oder Zahl, bitte keine anderen Charaktere) sind frei wählbar.
Beispiel ockm123a:
oc -> Organische Chemie, km -> Klaus Mustermann, 123a -> AnsatzNr.
Substanzcodes, die nicht mit diesen Buchstaben beginnen, werden bei der Übertragung auf den Fileserver in den Ordner 'sonstige' kopiert.

Bitte beachten: Grundsätzlich werden alle Buchstaben klein geschrieben. Leerzeichen und Sonderzeichen sind nicht zugelassen und werden weggelassen.
Lange Namen sind fehleranfällig!
 Nicht eindeutig lesbare Formulare werden nicht bearbeitet!
Substanzcode eindeutig lesbar in Druckschrift!

Fächerbezeichnung bei den Substanzcodes

Fach
Code
              
Fach
Code
Analytische Chemie an Makromolekulare Chemie mc
Anorganische Chemie ac Mikrobiologie cm
Botanik bo Organische Chemie oc / os
Funktionspolymere fp Physikalische Chemie pc
Lebensmittelchemie lc Praktikum Synthesechemie ps